Insolvenzrecht

Für den Gläubiger

Auch im Falle der Insolvenz des Schuldners ist noch nicht Alles verloren. Die totale Berücksichtigung bei der Verteilung des vorhandenen Vermögens setzt jedoch zunächst eine ausreichende Anmeldung der Forderung/en zur Insolvenztabelle voraus. Auch bei einem Widerspruch des Insolvenzverwalters gegen die Forderung ist regelmäßig anwaltlicher Rat erforderlich.

Für den Schuldner

In einer scheinbar ausweglosen finanziellen Situation besteht die Möglichkeit der Durchführung eines so genannten Verbraucherinsolvenzverfahrens mit einer anschließenden Restschuldbefreiung.