Forderungseinzug

In einer Zeit, in der die Zahlungsmoral sich zunehmend verschlechtert, gewinnt die zielgerichtete Realisierung von Forderungen immer mehr an Bedeutung.
Eine hohe Ausfallquote lässt sich bereits im Rahmen der Vertragsgestaltung sowie durch ein straff organisiertes (außergerichtliches sowie gerichtliches) Mahnverfahren, und eine zielgerichtete Zwangsvollstreckung effektiv vermeiden.
Nachdem sich die Liquiditätssituation des Schuldners häufig kontinuierlich verschlechtert, ist die Wahrscheinlichkeit für die erfolgreiche Beitreibung der Forderung höher, wenn der Forderungseinzug frühzeitig beauftragt wird.